Über mich

 

Seit meiner frühen Jugend habe ich durch vielfältige Bewegungsformen - von Jazzdance, Ballett und verschiedenen Paartänzen über Qi-Gong und autogenes Training bis hin zu vielfältigen Sportarten - meinen Körper geschult, bis ich im Jahr 2006 Vinyasa Flow Yoga für mich entdeckte. Keine der bis dahin ausgeübten Formen der Körperarbeit ermöglichte es mir neben der Disziplin und Präzision auf physischer Ebene so sehr, mich zu zentrieren, bei mir selbst anzukommen und gleichzeitig zu wachsen.

 

Schon bald entstand der Wunsch, mich noch intensiver, insbesondere mit den theoretischen Aspekten und philosophischen Wurzeln des Yoga auseinanderzusetzen. Seit meiner Ausbildung bei Patricia Thielemann in Berlin im Jahr 2009/10 erweitere und vertiefe ich meine Yoga- und Anatomiekenntnisse kontinuierlich durch zahlreiche Workshops und Weiterbildungen (u. a. bei Max Strom, Rod Stryker, Ana Forrest, Patrick Broome, Shiva Rea, Sriram, John Friend, Günter Niessen, Lilla Wuttich uvm.), sowie natürlich durch die tägliche eigene Praxis. Ich unterrichte sowohl privat als auch in Yoga- und Fitnessstudios. Desweiteren biete ich Wochenend-Retreats im Berliner Umland an.

In meinem Unterricht möchte ich meinen Schülern Bewusstheit für den eigenen Körper vermitteln und die vielfältigen wohltuenden Wirkungen des bewussten Atems erfahrbar machen. Meine Yogastunden sollen die Schüler dazu anregen, sich mit Achtsamkeit und Neugier an die Möglichkeiten des Körpers und des Atems heran zu tasten und sich so neue innere und äußere Räume zu erschließen.